You are here

Für Kinder, die ADA-SCID haben, gibt es eine Behandlung namens PEG-ADA. Kindern mit ADA-SCID fehlt ein wichtiges Enzym, das die Funktion ihres Immunsystems unterstützt. Bei der PEG-ADA-Therapie erhalten Kinder mit ADA-SCID mindestens wöchentlich intramuskuläre Injektionen eines Medikaments, in dem das fehlende Enzym, die Adenosin-Deaminase (ADA), enthalten ist. Diese Injektionen ermöglichen es dem Immunsystem, zu funktionieren.

Komplikationen
Zu den Nachteilen gehört, dass die PEG-ADA-Behandlungen schmerzhafte wöchentliche Injektionen in den Muskel für den Rest des Lebens des Kindes erfordern. Außerdem besteht auch die Möglichkeit, dass die Behandlung mit zunehmendem Alter des Kindes nicht mehr so wirksam ist. Außerdem kann PEG-ADA teuer sein und eventuell Hunderttausende Dollar pro Jahr kosten.

Grundsätzlich ist man sich einig, dass PEG-ADA eine zufriedenstellende zeitweilige Behandlung ist, aber keine langfristige Lösung für die gesundheitlichen Herausforderungen, die SCID mit sich bringt.

.